Portrait

An der Primarschule Ermensee besuchen im Schuljahr 2016/17 rund 77 Kinder den Unterricht, hinzu kommen 21 Kindergärtner. Als IF-Schule fördern wir Kinder mit besonderen Bedürfnissen und Begabungen integriert. Den Schwimmunterricht dürfen wir in der IPH Hitzkirch durchführen.

Der katholische Religionsunterricht wird von Katechetinnen und dem Gemeindeleiter der Pfarrei Hitzkirch erteilt, während der reformierte Regligionsunterricht in Hochdorf stattfindet.

Das Schulhaus in Ermensee wurde im Jahr 1977 bezogen, zweimal baulich erweitert und im Sommer 2013 renoviert. Das als Erdgeschossschule konzipierte Gebäude genügt auch heute noch den Anforderungen einer zeitgemässen Schule. Als Mehrzweckanlage wird das Haus für verschiedenste sportliche und kulturelle Anlässe von Vereinen und Gruppen aus Ermensee und Umgebung genutzt.

Die strategische Führung wird ab September 2008 von einer aus drei Personen bestehenden Bildungskommission wahrgenommen. Die operative Führung wird durch die Schulleitung wahrgenommen.

In Klassenräten und Vollversammlungen der ganzen Schule können die Kinder ihre Meinungen äussern und so die Schule mitgestalten. Als Friedensstifter ausgebildete Schülerinnen und Schüler helfen den anderen, Konflikte fair und möglichst gewaltfrei zu lösen.

Während des Schuljahres führen wir verschiedene klassenübergreifende Anlässe durch: Herbstwanderung, Projekttage bzw. - woche, Schulfasnacht, Eistag und Sporttag.

Wir sind eine Praxisschule der Pädagogischen Hochschule Luzern.

Das Jahresmotto vom Schuljahr 2016/17 lautet "Kun(s)terbunt".